Umbau, Modifikationen und Erweiterungen von bestehendne Anlagen

Nebst Neuanlagen, welche die MINO Engineering AG je nach Kundenwunsch in Zusammenarbeit mit dem Kunden oder als General-Unternehmer (GU) als komplett schlüsselfertige Anlagen realisiert und in Betrieb nimmt, bietet die MINO Engineering AG auch umfassende Leistungen im Zusammenhang mit bereits bestehenden Wirbelschicht-Anlagen.

So unterstützt die MINO Engineering AG bereits zahlreiche Betreiber von bestehenden Anlagen mit folgenden Dienstleitungen:

  • Modifikation und Umbau von bestehenden Anlage auf ein neues Produkt oder einen neuen Prozess

  • Modernisierung von bestehenden Anlagen auf den aktuellen Stand der Technik
    (z.B. Steuerung, Maschinen-Richtlinie, ATEX-Richtlinie, CE-Konformität, etc.)

  • Erweiterung von bestehenden Anlagen
    (z.B. Erweiterung mit Sprühtechnik, Erweiterung mit Inertisierung, Installation eines CIP-Systems, etc.)

  • Prozessoptimierung bei bestehenden Anlagen

  • Leistungssteigerung bei bestehenden Anlagen

  • Verbesserung der Produktqualität

  • Verbesserung der Energie-Effizienz

  • Verbesserung von Handhabung und Prozessabläufen bei bestehenden Anlagen

  • Umzug von bestehenden Anlagen

  • Ersatzteilbeschaffung jeder Art bei bestehenden Anlagen
    (sowohl anlagenspezifische Ersatzteile wie Dichtungen, Filterelemente, Produktaustragsventile, Sprühsysteme, etc.)

  • Austausch des Fluidisationsbodens

  • etc.

 

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eigene, durch MINO Engineering AG realisierte Wirbelschicht-Anlagen oder um bestehende Wirbelschicht-Anlagen von unseren Mitbewerbern handelt.

Insbesondere in Fällen, bei denen sich die Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und dem ursprünglichen Lieferanten als schwierig herausstellte, konnte die MINO Engineering AG in der Vergangenheit pragmatische Lösungen betreffend Umbau, Modernisierung, Ersatzteilbeschaffung, etc. anbieten.

Beispiel aus der Praxis:

Modifikation eines 20-jährigen Wirbelschichtgranulators

Folgende Umbaumassnahmen wurden durch die MINO Engineering AG realisiert:​

  • Ausbau auf Druckstossfestigkeit

  • Erweiterung mit neuen Prozessmöglichkeiten

  • Ausbau zu einer CIP-fähigen Anlage
    (inkl. Realisierung der Aufbereitungseinheit für die CIP Medien)

  • Erstellung und Inbetriebnahme einer neuen Steuerung

  • Qualifizierung (DQ, IQ, OQ)

  • Inbetriebnahme

  • Validierung zusammen mit dem Kunden (PQ)

  • Aktualisierung der Dokumentation (bestehende und neue Komponenten)

 

Für mehr Informationen sehen Sie bitte den Flyer

Beispiel aus der Praxis:

Herstellung und Integration eines neuen Produktaustragsventils für einen
25-jährigen Wirbelschichtgranulator

Folgende Umbaumassnahmen wurden durch die MINO Engineering AG realisiert:​

  • Aufnahme der bestehenden Masse vor Ort

  • Definition der neuen Anforderungen an das neue Produktaustragsventil

  • Abstimmung des neuen Designs auf die bestehenden Rahmenbedingungen, die neuen Anforderungen sowie die aktuell geltenden Richtlinien und Vorschriften (MRL)

  • Herstellung, Lieferung und Inbetriebnahme

  • Aktualisierung der Dokumentation

Vorteile, neue Eigenschaften und Funktionen des neuen Produktaustragventils:

  • Verbessertes Design (Handhabung, Hygiene, etc.) 

  • Regulierbare Austragsgeschwindigkeit

  • Vorbehaltlos überprüfbare 10 bar Druckstossfestigkeit

  • Lösung der Problematik der zukünftigen Ersatzteilbeschaffung

Beispiel aus der Praxis:

Herstellung und Integration von neuen metallischen Prozessfiltern in einen
bestehenden Wirbelschichtcoater

Folgende Umbaumassnahmen wurden durch die MINO Engineering AG realisiert:​

  • Aufnahme der bestehenden Masse vor Ort

  • Definition der neuen Anforderungen an die neuen Prozessfilter

  • Abstimmung des neuen Designs auf die bestehenden Rahmenbedingungen, die neuen Anforderungen sowie die aktuell geltenden Richtlinien und Vorschriften (MRL)

  • Herstellung, Lieferung und Inbetriebnahme

  • Aktualisierung der Dokumentation

Vorteile, neue Eigenschaften und Funktionen des neuen Produktaustragventils:

  • Erhöhte Abscheideleistung 

  • Reduzierter Druckverlust bei Prozessbedingngen

  • CIP-Design

  • Einfachere Handhabung und längere Standzeiten dank robusterem Design

Beispiel aus der Praxis:

Herstellung und Integration eines neuen Fluidisationsbodens in einen bestehenden Wirbelschichttrockner

Folgende Umbaumassnahmen wurden durch die MINO Engineering AG realisiert:​

  • Aufnahme der bestehenden Masse vor Ort

  • Definition der neuen Anforderungen an den neuen Fluidisationsboden

  • Abstimmung des neuen Designs auf die bestehenden Rahmenbedingungen, die neuen Anforderungen sowie die aktuell geltenden Richtlinien und Vorschriften (MRL)

  • Herstellung, Lieferung und Inbetriebnahme

  • Aktualisierung der Dokumentation

Vorteile, neue Eigenschaften und Funktionen des neuen Produktaustragventils:

  • Erhöhte Abscheideleistung 

  • Reduzierter Druckverlust bei Prozessbedingngen

  • CIP-Design

  • Einfachere Handhabung und längere Standzeiten dank robusterem Design

MINO Engineering AG
Chüegasse 1
4812 Mühlethal
Schweiz

Tel.:      +41 (0) 61 461 83 61
Fax:     +41 (0) 61 461 83 65


E-Mail: info@mino-engineering.ch

© 2020 MINOEngineering AG